Glücklich zu werden und seine Ziele zu erreichen ist keine Sache, die von heute auf morgen geschieht. Der erste Schritt ist immer schnell und einfach getan. Die Kunst liegt allerdings darin, langfristig dran zu bleiben, Durchhaltevermögen zu beweisen und geduldig zu sein.

In diesem Artikel will ich dich vor dir selbst warnen und dir zeigen wie du die Ausdauer behältst, um dein Glück und deine Wünsche zu erreichst.

Warum wir einbrechen

Warum wir oftmals unglücklich sind und unsere Ziele nicht erreichen liegt zu 90% der Fälle an uns selbst! Weil wir uns selbst belügen und uns banale Ausreden einfallen lassen.

Ach, das kann ich auch später noch machen.
Eigentlich müsste ich erst noch…
Ich muss mich auch mal erholen!
Es ist doch eigentlich ganz gut so wie es ist!

Die Prioritäten sind einfach nicht richtig gesetzt. Doch ist es nicht das wichtigste im Leben glücklich zu sein?
Da wir aber keine Maschinen sind, müssen wir uns jeden Tag aufs neue fokussieren und uns selbst Motivieren.
Dafür gibt es zum Glück viele verschiedene Methoden.

Methoden zum dranbleiben und ausdauernd Ziele zu verfolgen

Wiedervorlage

Wie schon im vorigen Artikel (Kraft) erwähnt, ist es wichtig regelmäßig Zeit für dich zu nehmen.
Um das zu schaffen und nicht andere Dinge vorzuschieben oder es einfach zu vergessen, kann es helfen sich diese Zeit zu visualisieren. Im heutigen Zeitalter wird uns das über unser Smartphone sehr leicht gemacht.
Trag dir einen festen wiederkehrenden Termin ein.
Zack… Eine kurze Erinnerung springt auf und du vergisst diese Zeit nicht mehr. 

Rituale schaffen

Manchmal haben wir extrem viel um die Ohren, können uns deswegen nicht konzentrieren und sind einfach zu gestresst um uns auf uns selbst zu fokussieren.
Dabei können dir Rituale sehr von Nutzen sein.
Ich zum Beispiel habe immer denselben Ablauf wenn ich einen neuen Artikel schreibe.
Ich mache mir etwas zum Trinken (meist Kaffee 😀 ), suche mir einen bequemen Platz, schalte die Musik an, höre den ersten Song und genieße die ersten Schlücke. In diesem Moment schalte ich alles, was vor dieser Zeit war und anschließend kommen wird, aus. 
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Dein Körper und Geist speichern diesen Ablauf und du wirst nach einer Zeit merken wie du voll im -Hier und Jetzt- sein wirst.

Der Talisman

Leider vergessen wir ab und zu auch mal etwas. Auch das ist absolut menschlich. Bei dieser Methode soll dich ein sogenannter -Talisman- immer an dein Ziel/Vorhaben erinnern.
Lass es ein Armand, Schlüsselanhänger oder ein kleiner Stein in deiner Hosentasche sein. Das ist dir überlassen. Jedoch solltest du es immer dabei haben. Wenn du jetzt diesen Gegenstand vor die Augen bekommst, wirst du dich erinnern und dein Ziel/Vorhaben wird dir erneut ins Gedächtnis gerufen. 

Das rote X im Kalender

Don’t brake the Chain – Durchtrenne nicht die Kette.
Eine weitere gute Methode ist es, jeden Tag ein bisschen was für seine Ziele und Wünsche zu machen. Egal wie lang oder kurz. Ob fünf Minuten oder 2 Stunden. Hauptsache etwas.
Anschließend machst du ein fettes Rotes X in deinen Kalender. Es ist schön nach einer Zeit die Kette von roten Kreuzen zu sehen. Das motiviert! Sollte jedoch mal ein Tag kein Kreuz tragen, lass dich davon nicht runter ziehen. Geht lieber mit doppelter Motivation an den nächsten Tag.

Such dir einen Partner

Niemand hat gesagt, dass sich Hilfe holen ein Tabu ist. Schließlich ist das meiste einfacher zu schaffen, wenn man zu zweit ist. Zudem kann es um einiges mehr Spaß machen. Willst du was für deine Fitness machen oder ein Instrument erlernen, ist es eine große Hilfe, wenn man dies mit jemand Anderem teilt. Es kann sogar anspornen und man bringt sich gegenseitig weiter.
Jedoch solltest du dich nicht von deinem Partner abhängig machen. Es wird vorkommen, dass du auch mal eine Absage bekommst oder Er/Sie gar ganz abspringt. In diesen Momenten darfst du nicht einbrechen! Erinnere dich daran, dass du jenes für DICH machst und nicht für andere. 

Geduld ist der Schlüssel

Wie sagt man so schön… Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.
Ein Spruch den jeder kennt, dennoch schwer zu verinnerlichen ist.
Ich muss zugeben, dies ist auch eine meiner größten Schwächen.
Dinge brauchen allerdings Zeit (Gute sogar besonders viel). Manchmal mehr als es uns lieb ist. Allerdings lässt es sich nicht ändern. Willst du zu schnell oder zu viel, wirst du dich verrennen und dir geht die Puste aus. Also entspann dich und schau dem ganzen beim wachsen zu und genieße es.

Ich hoffe bei diesen Methoden ist auch die Passende für dich dabei, um langfristig die Ausdauer zu behalten und mit viel Durchhaltevermögen deine Träume, Wünsche und Ziele zu erreichen.
Solltest du deine ganz persönliche geheime Geheimmethode haben, würde ich mich freuen, wenn du Sie in den Kommentaren teilst und diesen Artikel ergänzt.

Last but not least:
Es ist ein längerer Weg glücklich zu werden, wo sich auch immer mal etwas ändern kann in deinem Plan.
Dafür habe ich ein paar Worte im nächsten Artikel für dich!
Beweglichkeit – Sei offen für Veränderung